Home  >  Handy & Tablet  >  Tests  > Artikel 1004523

spacer

TomTom Via 120 im Test

Viele Features für wenig Geld, aber auch einige Macken liefert das Navi von TomTom.
blue_quad von Sandra Adlesgruber (03.02.2011)
vergrößen
Mit dem Via 120 bietet Hersteller TomTom ein Navigationsgerät im mittleren Preissegment an. Für unter 250 Franken ist alles dabei, was ein modernes Navi an Bord haben muss: Stauwarnung (TMC), Radarwarnung (nur im Ausland erlaubt), Bluetooth fürs Freisprechen übers Mobiltelefon, Fahrspurassistent, Routenplaner, ein 4,3 Zoll grosser Touchscreen und Sprachsteuerung.

Probleme gab es in unserem Test bei der Fixierung des Geräts an der Windschutzscheibe. Trotz sachgemässer Befestigung fiel das Navi während einer siebenstündigen Fahrt gleich mehrmals aufs Armaturenbrett, was gefährlich ist.
Die Navigation funktionierte hingegen problemlos, wenngleich Routenberechnung und Positionsbestimmung etwas länger dauerten. Positiv: Im Tunnel riss zwar das Signal ab, der Lotse blieb jedoch trotzdem auf Kurs.
Praktisch sind die gesprochenen Navigationsanweisungen. Bei der Spracherkennung gibt es dafür erhebliche Probleme, denn das Navi gehorcht nicht aufs Wort. Dem Benutzer werden nur passende Vorschläge geliefert. So muss dieser sein Ziel doch manuell auswählen. Probleme machte auch die Touch-Bedienung. Flinke und schnelle Finger ignorierte das Gerät einfach.
Fazit: Das TomTom Via 120 bietet ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Bei der Halterung und Bedienung sollte TomTom aber nachbessern.


PRODUKTINFOS

TomTom Via 120 CE Traffic

line
ProPreis, Handlichkeit
line
ContraSprachsteuerung nur rudimentär, Reaktionszeit, Touch-Bedienung, Halterung
line
Details: Gesprochene Strassennamen, Bluetooth, Karten für 45 europäische Länder,TMC im Ladekabel integriert, 4,3"-Display, Scheibenhalterung
line
Preis: Fr. 226.– (mit Kartenmaterial Mitteleuropa)
line
line
     


Anzeige
Social Bookmarks
NEWSLETTER
Wir halten Sie auf dem Laufenden: Der Newsletter liefert Ihnen zwei Mal pro Woche das Aktuellste aus der Welt von Digital Living.

Aktuelle Tests

Dell hat mit dem XPS 12 einen sogenannten «Convertible» im Angebot - halb Ultrabook, halb Tablet. Wie gut funktioniert das Gerät mit drehbarem Bildschirm...

Seit kurzem ist die App SBB.Connect verfügbar. Trotz kleinen Kinderkrankheiten nutzen Pendlerinnen und Pendler das Angebot fleissig.

Die Neuauflage des E-Book-Readers von Bookeen kommt mit integrierter Beleuchtung. Integriert sind wahlweise die Schweizer Buchhändler Orell Füssli oder...

Per Ende November ist das Nokia Lumia 920 mit Windows Phone 8 exklusiv bei Swisscom erhältlich. Der Test zeigt die Vor- und Nachteile des Geräts.

Die foto- und videofähige Drohne bietet gute Unterhaltung. Leider ist es mit dem Spass schnell vorbei, wenn der Akku schon wieder leer ist.

Firmenlinks

Anzeige